Hallenbereich mieten

Ab an die Wand

Aktuell können alle Sektionsmitglieder Hallenbereiche des GriffReichs für je 1,75h mieten! Wir haben die Halle in folgende Bereiche unterteilt:

  • Nördlicher Seilkletterbereich
  • Südlicher Seilkletterbereich mit Überhang
  • Boulderraum mit Trainingsbereich
  • Außenbereich

Auf euch warten insgesamt 60 neue Routen indoor, 18 Routen Outdoor und ein komplett neu beschraubter Boulderbereich!

Es können maximal 2 Personen aus verschiedenen oder maximal 4 Personen aus einem Haushalt in einem Bereich trainieren, wobei aber alle Personen Mitglied im DAV Sektion Hannover e.V. sein müssen. Die Miete beträgt 10€ pro Person und erfolgt vorzugsweise kontaktlos per EC-Karte. Im Preis enthalten ist der Verleih von Klettermaterial. Speisen und Getränke können wir euch leider nicht anbieten. Die Abos bleiben weiterhin ausgesetzt und gelten, genauso wie 11er-Karten, nicht.

 

Hallenbereich mieten

Hygieneregeln

  • Im gesamten Gebäude besteht – außer wenn ihr euch in eurem Hallenbereich aufhaltet – Maskenpflicht (Medizinische Masken) und ein Mindestabstand von mindestens zwei Metern. Es werden keine Masken angeboten, bitte eigene Masken mitbringen, ansonsten erfolgt kein Einlass!
  • Die Umkleiden sind geschlossen, kommt daher bitte direkt in Sportsachen. Wähle am besten etwas wärmere Sportbekleidung, da wir die Bereiche zwischen den Slots Querlüften (zusätzlich zur Lüftungsanlage). Die Toiletten sind geöffnet.
  • Wegen der desinfizierenden Wirkung ist die Nutzung von Liquid Chalk verpflichtend. In jedem Hallenbereich wird Liquid Chalk kostenlos zur Verfügung gestellt.
  • Bitte achtet auf eure Handhygiene desinfiziert euch regelmäßig die Hände.

Ablauf

  1. Wir schalten jeden Sonntag um 16 Uhr die Zeitslots für 7 weitere Tage frei. Sobald die Zeitslots freigeschaltet sind, kannst du hier einen Hallenbereich mieten. Leider mussten wir aus technischen Gründen alle Benutzer von vor dem Lockdown aus dem System löschen. Du musst dich also ggf. wieder neu registrieren. Bei fragen zu dem Buchungstool findest du hier eine Anleitung.
  2. Wir überprüfen eure Buchung auf die Mietbedingungen und bestätigen die Buchung anschließend, wenn alles passt.
  3. Die Zeitslots beginnen immer zur vollen Stunde. Der Einlass in die Halle erfolgt frühestens 5 min vor Beginn des Slots. Vorher bitte im Auto oder mit großem Abstand zum Eingang warten.
  4. Beim Bezahlvorgang überprüfen wir ggf. Zugehörigkeit zu einem Haushalt. Bitte haltet hierzu ein amtliches Ausweisdokument bereit.
  5. Ihr habt während eures Zeitslots den gemieteten Hallenbereich komplett für euch alleine. Ein Wechsel zwischen den Bereichen ist nicht zulässig.
  6. Verlasst die Halle bitte spätestens 1,75h (105 min) nach Beginn des Zeitslots. (Besonderheiten während der Ausgangssperre siehe oben)

Mietbedingungen

  • Das Angebot richtet sich ausschließlich an Mitglieder des Deutschen Alpenverein Sektion Hannover e.V.. Dabei reicht es nicht aus, wenn nur der Hauptmieter Mitglied ist.
  • Sektionsmitglieder können pro Freischaltzeitraum (Samstag – Freitag) jeweils einen Zeitslot für einen der Seilkletterbereiche und einen Zeitslot für den Boulder- & Trainingsbreich mieten bzw. an einem gemieteten Slot teilnehmen.
  • Ausnahme: Wenn 48 Stunden vor Beginn eines jeden Zeitslots jener noch nicht vermietet ist, so kann dieser auch von Sektionsmitgliedern spontan gebucht werden, die bereits ihr Buchungs- bzw. Teilnahmekontingent des Freischaltzeitraums aufgebraucht haben. Eine spontane Buchung hat keinen Einfluss auf andere Buchungen der Person.
  • Sofern bei einem Besuch im nachfolgenden Zeitslot Hallenbereiche nicht vermietet sind, können diese nach Ende des gemieteten Slots hinzugemietet werden.
  • Stornobedingungen: Gemietete Slots können bis 24 Stunden vor Beginn des Slots kostenlos geändert oder storniert werden. Infos dazu findest du in der Anleitung. Spätere Stornierungen sind nur per Mail an info@griffreich.de möglich. In diesem Fall oder solltest gar nicht zu deinem Zeitslot erscheinen, fällt eine Gebühr von 20€ an, die wir dir in Rechnung stellen. Bei schlechtem Wetter sehen wir bei spontanen Stornierungen des Außenbereichs von der Gebühr ab.