Personenobergrenze

Klettern auf Abstand und Abstand auch zu „Haushaltsfremden“, in der Kletterhalle mindestens 2 Meter. Das ist die Vorgabe der Behörde und für uns die Richtschnur für eine maximale Anzahl von 40 Gästen, die gleichzeitig indoor klettern können. Diese Zahl ergibt sich aus der Anzahl der zur Verfügung stehenden Kletterrouten ohne die schwierigeren, weniger frequentierten, Routen im Wettkampfbereich der Hauptwand. Wir sind gefragt worden, warum wir diese Anzahl nicht erhöhen, aber jeder, der schon einmal an den Wochentagen mit schlechtem Wetter zwischen 18 und 19 Uhr in der Halle war hat hautnahe mitbekommen, wie eng es dann werden kann, mal abgesehen davon, dass die meisten Routen dann auch besetzt sind.

Wir wollen, dass unsere Gäste klettern und nicht in der Halle stehen und warten. Und deshalb wollen wir an unserem Konzept und an der Zahl 40 nichts ändern, auch wenn das in anderen Hallen anders gehandhabt wird. Also weiterhin auf Abstand und mit Spaß dabei sein – und gesund bleiben!